Blech

Stahlblech für die Automobilindustrie oder Weißblech für die Getränkeindustrie wird in mehreren, aufeinanderfolgenden Produktionsschritten hergestellt

Stahlblech für die Automobilindustrie oder Weißblech für die Getränkeindustrie wird in mehreren, aufeinanderfolgenden Produktionsschritten hergestellt:

  • Warmwalzwerk
  • Beize
  • Walzgerüst, z.B. Tandemstraße
  • Dressiergerüst
  • Verzinkungslinie, elektrolytisch oder galvanisch


Die Anlagen beinhalten viele Walzen, die Bahnlänge in der Verzinkungslinie beträgt viele hundert
Meter. Die Walzenparallelität ist sowohl für die Produktqualität als auch für einen geraden
Bahnlauf entscheidend. In den vielfach eingehausten Anlagenbereichen, wie z.B. in der
elektrolytischen Verzinkung oder der galvanischen Verzinkung, ist die Bestimmung
der Walzenparallelität mit PARALIGN zu einem Standard geworden.


Oft werden Walzen über Gelenkwellen angetrieben. Nach einem Motortausch in der Tandemstraße
oder in der Verzinkungslinie muss die Ausrichtung von antreibender und anzutreibender
Welle überprüft werden. Kardanwellen kompensieren definitionsgemäß den Parallelversatz,
der Winkelversatz aber muss innerhalb der herstellerspezifischen Toleranz liegen, weil sonst
die Kreuzgelenke vorzeitig verschleißen.

Applikationen